blur-13.jpg
blur-14-1.jpg
blur-14-2.jpg
blur-14.jpg
blur-15.jpg
blur-2.jpg
blur-23.jpg
blur-5.jpg
blur-IMG_4137.jpg
blur12.jpg
Fon: +49 - 221 - 800 41 623
Adresse: Am Sonnenhang 24, 50996 Köln

FUGARO - First United German Arabian Racehorse Organisation


Leistungsprüfung durch Araberrennen

Die FUGARO ist die gemeinsame Organisation der beiden deutschen Zuchtverbände für Arabische Vollblüter, VZAP e. V. und ZSAA e. V., die diese zum Zweck der Leistungsprüfung durch Galopprennen gegründet haben und deren alleinige Gesellschafter sie sind. Gemeinsam und in engem Schulterschluss mit dem Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e. V. führen wir die Leistungsprüfungen durch Galopprennen durch.

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Galopprennen für Arabische Vollblüter in Deutschland und zukünftig auch Kurzinfos über Araberrennen im Ausland: Ausschreibungen, Nennungen, Starter, Ergebnisse und selbstverständlich auch kurze Berichte über die von uns beauftragten Galopprennen nebst Fotos und Rennvideos.

Auch und gerade die Araberzucht soll endlich wieder der Ausgangspunkt für die Galopprennen sein, so dass Sie hier zukünftig ebenfalls die für die leistungsgeprägte Vollblutaraberzucht relevanten Zuchtinformationen finden werden, die sich aus den Araberrennen ergeben.

Wir sind mit unseren Geschäftsräumen umgezogen:


Am Sonnenhang 24, 50996 Köln
Tel.: +49 - 221 - 800 41 623
Mob: +49 171 5440113

Klage des DRAV gegen die Araberzuchtverbände abgewiesen


Die 18. Zivilkammer des Landgerichts Hannover hat mit Urteil vom 9. August 2016 die Klage des DRAV gegen die beiden Araberzuchtverbände VZAP und ZSAA in vollem Umfang abgewiesen und dem DRAV die Kosten des Rechtsstreits auferlegt (18 O 263/15). Das Gericht schloss sich damit der Auffassung der beiden Zuchtverbände und der zuständigen Aufsichtsbehörden an, dass sie nicht verpflichtet werden können, den DRAV mit der Durchführung von Leistungsprüfungen durch Rennen zu beauftragen, und diesem auch nicht, wie vom DRAV gefordert, Schadensersatz zusteht. Auch einen Verstoß gegen das Kartellrecht haben die drei Richter verneint.